suchen

„Ein Geldsegen fr den Weistorch“

Arbeitsbhnenverleiher Adam aus Kahl bergibt Spende

Rodenbach. Genau 4.808,58 € in Mnzen und kleinen Scheinen bergab gestern Nachmittag Arbeitsbhnenverleiher Markus Adam dem Arbeitskreis Main-Kinzig der Hessischen Gesellschaft fr Ornithologie und Naturschutz (HGON e.V.). Das Geld ist fr den Schutz der Weistrche bestimmt.

Zehn Tage lang hatte das umweltfreundliche Unternehmen aus dem bayerischen Kahl am Main whrend des Hessentages in Langenselbold fr die Untersttzung der Strche im Main-Kinzig-Kreis geworben. Mit Aktionen wie der Verlosung von Hhenausflgen auf einer 35 Meter hohen Arbeitsbhne und einem Wettbewerb „gegen die Zeit“ am Teleskopstapler bewiesen Markus Adam und sein zehnkpfiges Team diesmal ein Herz fr den Storch. Denn: das Engagement der Adam GmbH „fr einen guten Zweck“ hat inzwischen Tradition. Mehr als 2.000 Fahrgste erlebten so den Hessentag aus der Storchenperspektive.


Gewinnerin des Wettbewerbs am Teleskopstapler Roto der Adam GmbH, Vermietunternehmen fr Arbeitsbhnen und Stapler aus dem Rhein-Main-Gebiet auf dem Hessentag
Und fast 500 Interessierte versuchten sich in der Bedienung eines Teleskopstaplers mit drehbarem Oberwagen, im Fachjargon auch Roto genannt. Aber nur einer bzw. eine konnte gewinnen: In „profihaften“ 23 Sekunden gelang es Jil Nora Engelmann aus Langenselbold, einen Plastikstorch in das hoch ber dem Boden angebrachte Nest zu lotsen. Im Naturschutzzentrum Rodenbach, wo die Schlerin den von der Adam GmbH gestifteten Preis – ein hochwertiges Spektiv zur Vogelbeobachtung – in Empfang nahm, beteuerte sie, noch nie ein derartiges Gert bedient zu haben.
Mit Untersttzung der Adam GmbH erreichte der Arbeitskreis Main-Kinzig der HGON whrend des Hessentages gleich zweierlei. „Die Akquirierung neuer Projektgelder und die Steigerung unseres Bekanntheitsgrades. Immerhin waren viele Hessentagsbesucher und –besucherinnen an zustzlichen Informationen zum Projekt Weistorch interessiert.“ berichtet Geschftsfhrerin Susanne Hufmann. „Auerdem gelang es uns erneut, Menschen zur bernahme einer Storchenpatenschaft zu bewegen. Denn fr unsere Naturschutzarbeit sind wir ausschlielich auf Spenden und Zuschsse angewiesen. ffentliche Gelder erhalten wir nicht.“

Nachdem der stellvertretende Arbeitskreisleiter Gnter Knitzer - mit Mh und Not - die ber 10 Kilo schwere Fracht in Empfang nahm, knnen die Storchenschtzer mit Hochdruck an die Planung und Realisierung eines neuen Feuchtbiotopes gehen. Das Projektgebiet liegt natrlich in Langenselbold, wo der Storchenhorst in der Kinzigaue seit 2004 durchgngig besetzt ist und wo inzwischen acht Jungstrche gro geworden sind. Im Vergleich mit anderen Niststandorten wie in Rodenbach oder in Nidderau ein eher unterdurchschnittlicher Erfolg, dem die Naturschtzer – nicht zuletzt dank der Adam GmbH - mit biotopverbessernden Manahmen nun endlich „auf die Sprnge“ helfen knnen.


Arbeitsbhnenverleiher bergab Spende fr die Strche im Main-Kinzig-Kreis - Vermietunternehmen fr Arbeitsbhnen und Stapler aus dem Rhein-Main-Gebiet auf dem HessentagStorchenpate werden ist nicht schwer!

Seit 2001 gibt es beim Arbeitskreis Main-Kinzig der HGON die Mglichkeit, durch eine Storchenpatenschaft Verantwortung fr diese besonders schtzenswerte und sympathische Vogelart unserer Feuchtwiesen zu bernehmen. Fordern Sie bei der HGON Informationsmaterial an: 06184 – 56160 oder hgon.mkk@t-online.de. Einmal jhrlich verffentlichen wir einen Patenbericht, der unsere Storchenpaten ber Aktionen, Erfolge und Hilfsmanahmen in Sachen Storchenschutz informiert und den Sie gerne zur Weitergabe an Freunde und Bekannte bei uns anfordern knnen (Schutzgebhr: 2,50 Euro).


Wer den Weistorch direkt untersttzen mchte, verwende bitte das SPENDENKONTO: RAIFFEISENBANK RODENBACH, BLZ 506 636 99, KONTO 87139, STICHWORT WEISTORCH. Bei Angabe des Namens und der vollstndigen Anschrift stellt die HGON eine steuerlich abzugsfhige Spendenbescheinigung aus.

06.07.09

LKW-Arbeitsbühne auf Rochusmarkt << >> 37.000 Meter hoch

Geräte im Einsatz

>> mehr

Neue Geräte
>> mehr
Sofortkontakt und
telefonische Beratung:
bzw. 0800 / 23 265 245
Bundesweit gebührenfrei!

Adam GmbH
Bruchköbeler Landstraße 95
63452 Hanau

Tel.  06181 / 307 66 0
Fax  06181 / 307 66 22

E-Mail: info@AdamGmbH.de